Browsed by
Kategorie: Sport

sportliche Veranstaltungen

Mutige Fischerstecher und rasante Turmspringer

Mutige Fischerstecher und rasante Turmspringer

Unser 5. Fischerstechen im Landesberger Naturfreibad hatte zum 5. Jubiläum am Sonntag wieder viel zu bieten. Die mutigen Fischerstecher lieferten sich spannende Duelle und behielten ihre Standfestigkeit bei. Es waren schon harte Wettkämpfe dabei, die sich die Wasserritter lieferten inkl. Wiederholungen, da Punktgleichheit.

Zu allererst gingen die Kindermannschaften an den Start, um den Erwachsenen zu zeigen wie das geht mit diesem Fischerstechen. Die Acht Mannschaften mit sehr kreativen Namen und eigenen Teamoutfits haben sich faire Duelle geliefert, aber auch für ihren Sieg kämpfen müssen, denn in diesem Jahr waren wirklich starke Mannschaften am Start. Am Ende haben die drei Mädels von „Shuffle Girls“ den Sieg erobern können. Die „Super Drei“ sicherten sich Platz 2 und die „Möwenchicks“ haben den 3. Platz erreicht.

„Verloren“ haben aber auch die anderen Mannschaften nicht. Die lustigen Jungs von „Die Bärte“ sorgten mit ihren Outfits und den aufgeklebten Bärten bei vielen für strahlende Gesichter.

Im Anschluss gaben sich die vier Jugendmannschaften die Ehre und schenkten sich nichts. Ebenfalls hart erkämpft, sicherten sich die drei von „Freibadgemeinschaft“ den 1. Platz. „Estorf II“ ergatterte den 2. Platz und „Jugendfeuerwehr Landesbergen“ fand sich am Ende auf dem 3. Platz wieder.

Es folgte der Turmspringwettbewerb mit zahlreichen Sprüngen vom 1 bis 5 Meter Brett.

Neptun eröffnete das Stechen der Erwachsenen und hatte seinen ganz besonderen Zauberschluck dabei, mit welchem er die 14 Mannschaften stärkte und ihnen viel Glück wünschte. Der spezielle Trank muss tatsächlich geholfen haben, denn auch bei den Erwachsenen verlief der Wettkampf sehr spannend und die Stecher haben ihre Standfestigkeit beweisen können.

Im spannenden Finale kämpften „Team mit Glied“ gegen die „Feuerwehr 7“. Nach einigen geschickten Stichen konnte sich die „Feuerwehr 7“ durchsetzen und den Sieg einfahren. Die Mannschaft „Die heißen Feger“ haben sich über den 3. Platz gefreut.

Es war ein toller Tag mit freudigen Gesichtern und fairen Wettkämpfen! Wir bedanken uns bei allen helfenden Händen, bei Neptun, der Samtgemeinde Landesbergen, dem Freibad und dem Freundeskreis Naturfreibad für die tolle Zusammenarbeit und ganz besonders bei den Zuschauern!

DANKESCHÖN !

P.S.: Ganz ganz besonders stolz sind wir natürtlich auch auf unsere beiden Mannschaften vom WSV 😉 Klasse gemacht und super gekämpft!

 

 

Vereinsfahrt 2018 – Eder

Vereinsfahrt 2018 – Eder

Wie jedes Jahr, zog es uns auch dieses Jahr wieder los zur Vereinsfahrt. Diesmal ging es an und natürlich auch auf die Eder in Affoldern.

IMG-20180728-WA0039

Mit einer Gruppe von 20 Personen haben wir uns auf dem Campingplatz Affolderner See bzw. in der Pension Affolderner See niedergelassen und hatten vom 27.07. bis 29.07.2018 ein wunderschönes Wochenende direkt an der Eder.

Gepaddelt sind wir mit insgesamt 17 Personen von Affoldern bis Fritzlar auf der schnell fließenden Eder eine Strecke von ca. 15 km flussabwärts. In diesem Jahr konnten wir ausschließlich auf unsere eigenen Vereinsboote bzw. Boote von Vereinsmitgliedern zurückgreifen. Mit dabei waren 6-Einer, 4-Zweier und unsere Örtze, welche mit 3 Personen bepaddelt wurde.

Die Strecke beeinhaltete Zwei Sohlgleiten, welche wir alle mit Bravour gemeistert haben und eine Umtragestelle. Diese haben wir für eine ausgiebige Pause genutzt und um den kleinen „Wasserfall“ zu bestaunen.

Nach ungefähr viereinhalb Stunden haben wir unser Ziel am Wehr in Fritzlar erreicht und wurden von unseren netten Fahrerinnen eingesammelt.

Mit super leckeren gegrillten Spießen und kalten Getränken haben wir auf dem Campingplatz den Abend ausklingen lassen.

Noch mehr Fotos gibt´s in unserer Bildergalerie 😉

Schnupperpaddeln

Schnupperpaddeln

Ab sofort bieten wir für alle Interessierten Schnupperpaddeln auf der Weser an. Hier kann jeder, das Paddeln einmal kostenlos ausprobieren und mit unseren Vereinsbooten die Weser aus einem anderen Blickwinkel kennen lernen. Auch die Möglichkeit das Stand Up Paddling auszubrobieren wird geboten.

Immer Dienstags, ab 18:30 Uhr am Gästeanleger auf dem Vereinsgelände. Eine vorherige Anmeldung ist für die Planung wünschenswert bei Dorina Rahlfs, Tel. 0173 6833060.

Egal ob Anfänger oder Könner, jeder Teilnehmer muss zwingend schwimmen können! Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Wir freuen uns auch immer über neue Vereinsmitglieder, welche die Vereinsboote auch außerhalb des Schnupperpaddeln nutzen dürfen 🙂

Schnupperpaddeln

Juxturnier 2016

Juxturnier 2016

Erfolgreiche Teilnahme am gestrigen Juxturnier vom Landesberger Sportverein. Auch ohne gewonnenen Pokal ein schöner Tag und immerhin „Sieger der Herzen“ 😉 Mit sieben Spielern haben wir uns ganz gut gegen die Vereinsfußballspieler geschlagen. Im nächsten Jahr sind wir selbstverständlich wieder mit dabei. 🙂

Auf der Wümme von Lauenbrück nach Scheeßel

Auf der Wümme von Lauenbrück nach Scheeßel

Unser jährliches Paddelwochenende verbrachten wir in diesem Jahr vom 14. bis 16. August in Lauenbrück und haben die Wümme erkundet. Die 118 km lange Wümme entspringt in der Lüneburger Heide und nimmt ihren Lauf durch eine abwechslungsreiche Landschaft Richtung Bremen. Mit der von Nordosten herankommenden Hamme vereinigt sie sich zur Lesum, die schließlich in die Weser mündet.
Wir sind die Strecke von Lauenbrück nach Scheeßel (ca. 12 km) gepaddelt. Hier befinden sich einige engere Kurven und Weidenzweige die weit in den Fluss ragen, denen man geschickt ausweichen muss.
Leider hatten wir nicht ganz so viel Glück mit dem Wetter, sodass wir von einem Gewitter und Regen überrascht worden sind. Wer also nicht durch die Wümme nass geworden war, war es spätestens als der Regen einsetzte. Der guten Stimmung hat es trotzdem nicht geschadet und wir konnten wieder eine sehr schöne Tour miteinander verbringen.

Wasser-Ritter auch bei schlechtem Wetter

Wasser-Ritter auch bei schlechtem Wetter

Trotz des für einen Sommertag „schlechten“ Wetters war das Landesberger Fischerstechen wieder ein tolles Ereignis mit einer Menge Spaß und vielen lachenden Gesichtern.

Die Turmspringer eröffneten die Wasserspiele. Sie machten der Jury die Entscheidung nicht leicht. Am Ende setzte sich bei den jüngeren Zoe Wolf als beste Springerin durch, gefolgt von Tobias Langner. Den Bronzeplatz belegte Lucas Ries. Sieger der älteren Jugendlichen wurde René Schmidt vor Chris Ziesenis.

Nach den Wettbewerben am Sprungturm für die jüngeren Wasserratten eröffnete Neptun selbst das Fischerstechen. In spannenden Kämpfen – immer wieder mal durch kleine Regenschauer begleitet – wurden schließlich die Sieger im Fischerstechen in 2 Kategorien ermittelt.

Im Wettbewerb der jungen Fischerstecher hatten sich 7 Mannschaften angemeldet. Es ge-wannen die „Heiligen 3 Könige“(Timm Bartel, Jonas Linkersdörfer, Jona Schnepel) vor dem Team „ToMaTo“ ( Tom Puschmann, Max Könemann-Wilhelm, Tobias Langner). Dritter wurde das Team „Gangster“ mit Calvin Woitschig, Moritz Ziesenis und Sarina Ziesenis.

Bei den älteren war das Team „Restalkohol“ mit Kai Naschke, Christopher Rodekohr und Marten Rodekohr siegreich. Als betes Team der Trostrunde erwies sich die WSV-Jugend mit Nina May, Til Hainke und Dorina Rahlfs.

Landesberger Fischerstechen 2015

Landesberger Fischerstechen 2015

In einer Woche haben mutige Fischerstecher wieder die Chance, sich den Titel als bester Fischerstecher zu holen. Das zweite Landesberger Fischerstechen findet am 19. Juli ab 11:00 Uhr wieder im Landesberger Freibad statt. Dieses steht an diesem Tag auch Schaulustigen mit freiem Eintritt offen.
Wenn die Wasser-Ritter wieder ihre Lanzen kreuzen, heißt es Spaß für jung und alt, denn auch lustige Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht. Kühle Getränke, sowie eine Bratwurstbude und Kaffe und Kuchen stellen die Verköstigung sicher. Der Meeresgott Neptun wird für gutes Wetter sorgen und uns auch einen Besuch abstatten, um uns seinen Segen zu geben.
Wer teilnehmen möchte, kann sich im Freibad Landesbergen anmelden. Für einen fairen Wettkampf gibt es eine Einteilung in Kinder- bzw. Jugendmannschaften und Erwachsenenmannschaften.

Vereinspaddeltour auf der Örtze

Vereinspaddeltour auf der Örtze

Unsere diesjährige Vereinspaddeltour führte uns auf das kleine Heideflüsschen Örtze. Mit einer Gruppe von insgesamt 40 Personen, davon 36 Paddler hatten wir ein lustiges Wochenende und eine schöne Tour. Gepappdelt sind wir 12,5 km von Hermannsburg bis nach Eversen. Schnell haben wir die Hindernisse und Tücken der Örtze zu spüren bekommen. Bäume und Sträucher ragen weit über die Örtze, sodass entweder ausgewichen oder knallhart unter den Zweigen unterdurch gepaddelt werden musste. Ab und zu konnte man dadurch auch schonmal wo anecken, auf einem Baumstamm festsitzen oder einfach mal ein Stückchen rückwärts fahren, was allerdings sehr für Belustigung sorgte. Nach ca. 3 bis 4 Std. sind alle heil und ohne große Verluste am Ziel in Eversen angekommen.

Aber nicht nur die Paddeltour hat großen Spaß gemacht, sondern auch das gemeinsame Wochenende an sich. Tagsüber wurde gepaddelt und Spiele wie Wikingerkegeln gespielt, abends wurde gemeinsam der Grill angefeuert und an einer langen Tafel zusammen geschmaust. Mit Gitarre, Gesang und viel Gelächter gingen dann am Lagerfeuer die Tage zuende.

Es war also mal wieder eine gelungene Tour und eine tolle Zeit zusammen als Verein. Wir freuen uns schon auf die nächste Tour! 🙂

Jux- Turnier

Jux- Turnier

Am Samstag, den 26. Juli wird die Jugend des WSV am Jux-Fußballturnier des Landesberger Sportvereins teilnehmen und hoffentlich den Sieg holen. Ab 13:00 Uhr wird auf dem Landesberger Sportplatz um den ersten Platz gekämpft. Zuschauer, die beim anfeuern helfen sind natürlich gern gesehen 🙂

Vereinspaddeltour 2013

Vereinspaddeltour 2013

Für unsere diesjährige Vereinspaddeltour führte es uns diesmal nach Bad Karlshafen. Dort haben wir auf dem Campingplatz mit Zelt, Wohnmobil und Wohnwagen gecampt und sind mit insgesamt 31 Leuten und 13 Kanus auf der „Diemel“ von Trendelburg nach Bad Karlshafen gepaddelt.

Auf diesem 16,5 Km langen Abschnitt gab es drei Wehranlagen, die wir erfolgreich gemeistert haben und auch einige Stromschnellen, die allerdings manch einem zum Verhängnis wurden. Ab und zu ging es auch mal versehentlich in die Büsche oder man musste den „Limbo“ machen 🙂

Alles in allem war es aber eine wunderschöne Tour mit viel Spaß und fast perfektem Wetter.

Weitere Bilder von der Vereinspaddeltour 2013

diemel1